Frank Schätzing: Die Tyrannei des Schmetterlings

Sheriff Luther Opoku muss sich im verschlafenen Sierra Valley üblicherweise mit verschwundenen Haustieren und Drogendealern herumärgern, bis er in einem mysteriösen Todesfall ermitteln muss.

Die Spur führt nach Palo Alto im Silicon Valley zum Nordvisk-Konzern, der sich mit der Entwicklung von künstlicher Intelligenz beschäftigt. Und schon bald nimmt eine unglaubliche Geschichte ihren Lauf, mehr sei an dieser Stelle nicht verraten. Frank Schätzing, der 2004 mit seinem Bestseller „Der Schwarm“ Millionen Leser in seinen Bann zog, legt einen spannenden und phantasievollen Thriller vor, den ich eher in den Bereich Science Fiction einordnen würde. Wer sich darauf einlässt, 100 Seiten lang Geduld hat und auch Schätzings Gedanken über aktuelle Themen folgen mag, darf sich auf 736 Seiten beste Unterhaltung freuen. Eine spannende Lesezeit wünscht Ihnen Andrea Frankenberger.

Zuletzt aktualisiert: 08 August 2018
Zugriffe: 111