Kate Morton: Die fernen Stunden

Kate Morton: Die fernen Stunden 
Edie Burchills Verhältnis zu ihren Eltern war nie besonders eng. Umso überraschter ist sie, als ein verloren geglaubter Brief ihre sonst so verschlossene Mutter in Tränen ausbrechen lässt. Die Suche nach dem mysteriösen Absender führt Edie nach Milderhurst Castle, wo seit Jahrezenhnten die exzentrischen Blythe-Schwestern leben. Als sie das verfallene Schloss betritt, beginnt sie zu ahnen, dass hinter den alten Mauern der Schlüssel zum rätselhaften Verhalten ihrer Mutter liegt…
Der Roman erzählt auf über 700 Seiten in zwei Strängen zum einen die Handlung zur Zeit des Zweiten Weltkrieges, zum anderen parallel dazu den aktuellen Verlauf im Jahre 1992.

Ich muss gestehen, dass ich den Anfang des Buches sehr verwirrend empfand und ich mir sehr schwer getan habe, die Zusammenhänge zu begreifen.
Doch ist der Roman so spannend geschrieben, dass ich trotzdem unbedingt wissen wollte, was denn das Rästel der verschiedenen grausamen Familiengeheimnisse ist. So musste ich dann doch den Roman weiterlesen …

Mehr will ich nicht verraten! Dennoch meine ich, es lohnt sich, dieses Buch der Bestseller-Autorin Kate Morton zu lesen.

Sie finden dieses Buch bei den Romanen unter „MORT“.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Ihre Tanja Hofmann

Zuletzt aktualisiert: 02 März 2015
Zugriffe: 2079